Seminare

Innovation

Digitalisierung ‐ Innovation

Shopfloor-Management: Grundlagen und praktische Anwendung (ONLINE)

Zielgruppe: 

Fach- und Führungskräfte im Produktionsumfeld

Ziele: 

Ein bedeutender Teil des modernen Shopfloor Managements ist die Visualisierung und das Reporting von Kennzahlen im Produktionsumfeld. Bei einem gut funktionierenden Visualisierungssystem sind alle arbeitsplatzspezifischen Informationen so verfügbar, dass sich selbst ein Außenstehender schnell einen Überblick über die Aufgaben, Abläufe und Ziele des Teams verschaffen kann. Die zur Visualisierung genutzten Kennzahlen müssen transparent bezüglich ihrer Datenbasis sowie Berechnung und von den Mitarbeitenden (frühzeitig) beeinflussbar sein. Außerdem müssen sie in Teamrunden besprochen werden.
Im gesamtheitlichen Shopfloor Management steht nicht nur die Darstellung von Kennzahlen im Vordergrund. Weitere fünf zentrale Elemente haben sich neben der Visualisierung etabliert: vor Ort führen, Abweichungen frühzeitig erkennen, Probleme zielorientiert und nachhaltig lösen, Ressourceneinsatz optimieren und das Streben nach höchster Qualität.
Shopfloor Management ist also nicht lediglich ein Controlling-Tool, sondern ein ganzheitliches Führungsinstrument.
In diesem Workshop betrachten wir die Grundlagen des Shopfloor Managements. Wir gehen auf die spezifische Situation in Ihrem Arbeitsumfeld ein. Wir erarbeiten neue oder optimieren bestehende Visualisierungs- und Kennzahlensysteme. Wir schauen ebenso auf die weiteren zentralen Elemente, erheben Ihren Status Quo und erarbeiten sinnvolle Veränderungen für Ihren Einflussbereich.

Inhalte: 

Die Teilnehmenden

  • Verstehen die grundsätzlichen Bestandteile des modernen Shopfloor Management
  • Erheben ihren aktuellen Stand zu den Kernelementen des Shopfloor Managements
  • Erkennen und erarbeiten notwendige Anpassungen für ihren Einflussbereich, legen konkrete, terminierte, realistische Maßnahmen für die Umsetzung ihrer Anpassungen fest
  • Tauschen sich intensiv aus und finden Best-Practice-Ansätze
  • Nutzen den intensiven Erfahrungs- und Wissensaustausch mit dem Moderator, der Teams im Fertigungsumfeld seit Jahren aktiv begleitet

Methoden: 

Intensive Einzelarbeit, Gruppenarbeit, kollegiale Fallberatung