Seminare

Kommunikation

Persönliche Kompetenzen ‐ Kommunikation

Interkulturelle Kompetenz stärken – Working across cultures

Zielgruppe: 

Fach- und Führungskräfte aller Unternehmensbereiche und Hierarchieebenen, die ihre Handlungskompetenz in einem kulturell heterogenen Umfeld steigern möchten

Ziele: 

Was macht die Globalisierung mit uns? Eines tut sie auf jeden Fall: sie macht die Welt kleiner und damit die Begegnung mit Fremdem und Anderem alltäglicher. Einfach ist das nicht immer und Sprachkompetenz allein reicht da nicht aus! Sie lernen, wie Sie Arbeitsbeziehungen mit Kunden/-innen und Kollegen/-innen aus anderen Kulturkreisen souverän und damit produktiv gestalten. Der Schwerpunkt liegt auf einer allgemeinen Sensibilisierung sowie der Herausarbeitung von relevanten Denk- und Verhaltensmustern, die sich auf die tägliche Zusammenarbeit auswirken. Sie werden sich des Einflusses Ihrer Kultur und Prägung auf Ihr eigenes Tun und dessen Wirkung auf andere bewusst. So vermeiden Sie Irritation, der „Sand im Getriebe“ hat keine Chance mehr und Sie verbessern Ihre Ergebnisse.

Inhalte: 

  • Kulturübergreifende Herausforderungen meistern
  • Unterschiedliche Kulturtypen und ihr Einfluss auf das geschäftliche Miteinander
  • Die Macht der unbewussten Voreingenommenheit
  • Vertrauen aufbauen in der Beziehung zu Kollegen/-innen und Geschäftspartner/-innen aus anderen Kulturen
  • Perspektivwechsel als Mittel des besseren gegenseitigen Verstehens
  • Souveräner werden im Verlassen der eigenen Komfortzone
  • Kommunikation über Grenzen und Zeitzonen hinweg sicher und effizient gestalten
  • Kulturell bedingte Konflikte und Missverständnisse lösungsorientiert handhaben
  • Working across cultures
    • Der Umgang mit der Zeit
    • Einfluss von Hierarchie und Status
    • Interkulturelle Projektarbeit: Ergebnisorientierung = Beziehungsstress?
  • Transfer in die eigene Praxis

Methoden: 

Zur Anwendung kommt ein vielfältiges Repertoire an erprobten und lernwirksamen Methoden. Interaktion wird groß geschrieben. Erwarten Sie keine Vorträge, sondern einen Mix aus viel Praxis mit dem nötigen Schuss an Theorie. Die Bearbeitung von Beispielen aus dem „richtigen Leben“ der Teilnehmenden stellen einen nachhaltigen Lernerfolg sicher.