Seminare

Gesundheit im Unternehmen

Gesundheit im Unternehmen

Prinzip Gesundheitsförderung – Grundlage organisationaler Resilienz

Zielgruppe

Betriebsräte, Personalleiter/-innen und Personalvertreter/-innen, Geschäftsführer/-innen, BGM-Beauftragte

Ziele

Bei allem, was wir tun, ist ein Einfluss auf die Gesundheit vorstellbar. Dieser Einfluss ist entweder gesundheitsförderlich oder -beeinträchtigend. Was ist zu tun, um gesundheitsförderlich zu sein? Wie sehen gesundheitsförderliche
Verhältnisse und gesundheitsförderliches Verhalten aus? Der Aufbau eines vollständig gesundheitsförderliches Unternehmens und organisationaler Resilienz? Wir schauen uns in diesem Seminar die praktischen Ansätze zu einer
umfassenden Gesundheitsförderung im Betrieb an, aber auch Ansätze, die darüber hinaus gehen.

Inhalte

  • Die Ottawa-Charta – Geburtsstunde der Gesundheitsförderung
  • Organisationale Resilienz – der organisatorische Beitrag zur Krisenbeständigkeit
  • Die betriebliche Gesundheitsförderung nach deutschem RechtGesundheitsschutz und Gesundheitsförderung
    • Handlungsfelder der betrieblichen Gesundheitsförderung
    • Salutogenese – Gegenkonzept zur Schulmedizin und Grundlage
    • Betriebsärztlicher Arbeit
  • Gesundheitsförderung für alle – der Aufbau von Gesundheitskompetenz
    • Die Gesundheitsförderlichkeit von Verhältnissen und Verhalten
    • Gesunde Führung
    • Bereiche von Gesundheitskompetenz
    • Gesundheitsförderliche Kommunikation
  • Formen der Mitarbeiterberatung und weitere gesundheitsförderliche Arbeitgeberleistungen
    • Betriebliche Sozialarbeit und EAP
    • Hilfs- und Unterstützungsangebote
    • Gesundheitsförderliche Organisations- und Personalentwicklung
  • Mit positiver Psychologie zu einem ganzheitlichen Gesundheitskonzept
    • Das Mindset der Betriebsführung – Überzeugungen und Menschenbild
    • Gesundheit als Unternehmensstrategie
    • Von Arbeitsschützern und Wellness-Managern
    • Kriterien für die organisationale Resilienz

Methoden

Fach- und Impulsvortrag, Einzel- und Gruppenarbeit, Diskussion,
Erfahrungsberichte und praktische Fallbeispiele, Feedback

Termine

Zusätzlich zu den 2 Tagen Präsenzseminar findet am 06.12.2022 ein Online-Follow up statt.